Selbstsicher auftreten trotz Angst

Selbstsicher auftreten trotz Angst

Es gibt im Leben immer mal wieder wichtige Gespräche, wo Sie selbst­sicher auftreten sollten, um Ihr Ziel zu erreichen, doch Sie haben Angst. Solche Gesprächs­si­tua­tionen kenne ich auch. Deshalb kann ich Ihnen , genauso wie vielen, vielen Menschen vorher, mit einer einfachen Übung helfen. Das zu benö­tigen Sie eine zusam­men­ge­rollte Zeitung oder Zeit­schrift. Machen Sie am besten noch ein Klebeband herum. Alter­nativ schicke ich Ihnen auch — kostenfrei — meine “Power­rolle”.  Denn mit meinen Seminarteilnehmer*innen mache ich diese Übung auch. Jetzt über­legen Sie sich kraft­volle Affir­ma­tionen, die Ihr Selbst­ver­trauen stärken. Diese schreiben gut lesbar auf ein Blatt Papier. Hier ein paar Beispiele: “Ich bin, ich kann, ich will!” “Ich bin gut vorbe­reitet!” “Ich bin stark!” “Ich weiß, was ich kann und was ich will!” “Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!” “Ich bin okay, so wie ich bin!”. Jetzt nehmen Sie ihre Power­rolle in die Hand und sprechen diese Sätze im Stehen mit aufrechter Haltung und mit starker Betonung. Das heißt, dass Sie bei den Wörtern, die Sie betonen möchten, mit Ihrer Power­rolle auf den Tisch oder nach unten schlagen. Achtung, bitte nicht jedes Wort betonen, sondern nur die Wörter, die Ihnen wichtig sind. Sie werden fest­stellen, dass Sie sich danach wirklich stärker fühlen. Als nächstes schreiben Sie das auf, was Sie in dem Gespräch sagen möchten. Bitte kurze Sätze formu­lieren. Wenn der Satz mehr als 12 Wörter umfaßt, prüfen Sie, ob sich nicht zwei Sätze daraus machen. Streichen Sie alle Wörter, die Ihre Aussage weich­spülen,  wie “eigentlich”, “ich glaube”, “ein bischen”, “halt” oder “einfach.” Nun üben Sie den Text solange mit ihrer Power­rolle, bis Sie den Eindruck haben, dass Sie die Sätze gut sprechen können. So sind Sie für das schwierige Gespräch bestens vorbe­reitet. Übrigens, Ihr Power­rolle lassen Sie bitte zu Hause!. Alles Gute, Ihre Gudrun Fey