Überzeugen ohne Sachargumente?
Ja, das funktioniert! Sogar oft besser als mit Sachargumenten.

 
Für den Fall sollten Sie es mit allgemein aner­kannten Wahr­heiten oder Lebens­weis­heiten versuchen, weil diese immer plau­sibel sind. Beispiele: „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“. „Eine Pflanze wächst nicht schneller, wenn man an den Blättern zieht”. „Wer scheitert, wird gescheiter“ (Cordula Nussbaum) oder „Geiz ist geil“ (Media Markt).

Der rheto­rische, altgrie­chische Fach­be­griff hierfür ist „Topos“ (Plural: Topoi). Die Sophisten hatten dies bereits in der Antike erkannt und Topoi­samm­lungen angelegt, damit sie für jedes Thema einen passenden Topos einsetzen konnten. Ich habe die Lehre von den Topoi in meinem Buch: „Über­zeugen ohne Sach­ar­gu­mente. Wie Sie andere für Ihre Meinung gewinnen“, Walhalla Vlg, Regensburg, 2012, wieder­belebt.

Hier für Sie eine entspre­chende Liste, die Sie gern zum Über­zeugen einsetzen können. Viel­leicht krei­ieren Sie sogar eigene Topoi. Ob sie einen solchen gefunden haben, erkennen Sie daran, dass er auf alle Menschen plau­sibel wirkt und damit haben Sie ein sehr starkes Argument. Natürlich kann die zu über­zeu­gende Person kontern mit: Allge­mein­platz, Stereotyp oder Binsen­weisheit. Doch damit ist der Topos nicht entkräftet und bleibt weiterhin eine allgemein aner­kannte Wahrheit. Wollen Sie einen Topos wirklich entkräften, brauchen Sie einen Gegen­topos. Behauptet Ihr Gegenüber: „Der Ehrliche ist immer der Dumme” können Sie diesen Topos angreifen entkräften mit: „Ehrlich währt am längsten“. Doch nicht immer findet sich ein Gegen­topos.
Wenn Sie also Ihre Über­zeu­gungs­er­folge steigern möchten, dann lohnt es sich auch für Sie, passende Topoi einzu­setzen. Ich hoffe, die folgende Sammlung hilft Ihnen dabei.

Finden oder erfinden Sie Topoi, können Sie sie mir gern mailen: gudrun.fey@t-online.de

 
Topoi-Liste (PDF) herun­ter­laden

  • Topoi, die man im beruf­lichen Kontext einsetzen kann
  • Topoi, die im Privat­be­reich einge­setzt werden können
  • Topoi aus der Juris­terei
  • Allgemein einsetzbare Topoi